Programm

Sehen, erleben und verstehen

Zu allen Ausstellungen des Museums gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Programmangebote – Führungen, Workshops, Vorträge oder besondere Veranstaltungen, für Erwachsene, Schulklassen, Kinder oder die gesamte Familie.

August

Gespräch: Europa und Ostasien
Sonntag, 21. August, 12:00 - 14:00 Uhr
mehr

Kommen Sie individuell ins Gespräch mit uns über Begegnungen zwischen Europa mit China und mit Japan seit dem 17. bis ins frühe 20. Jahrhundert. Historische Reiseberichte und Dokumente, Fotografien, Malerei und angewandte Kunst veranschaulichen wechselseitige kulturelle, wirtschaftliche und politische Beziehungen zwischen Ostasien und Europa.

In der Ausstellung steht eine Kunstexpertin in einem Zeitfenster von zwei Stunden für Sie bereit, die sich auf Ihre Fragen freut. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Kaiserliches Empfehlungsschreiben, China, Qing-Dynastie, datiert 1908, Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln, Marion Mennicken

Treffpunkt: Ausstellung | Zielgruppe: Erwachsene | Eine Veranstaltung zu: Brennpunkt Asien | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Führung: Kranich, Drache, Lotos – Glückszeichen auf Kunst
Sonntag, 28. August, 11:00 Uhr | Familienführung
mehr

Ob kostbares Porzellangefäß, archaische Bronzeglocke oder edles Lackmöbel. Viele Objekte im Museum sind mit Tier- oder Pflanzenmustern verziert. Möchtest du wissen, was sie bedeuten?

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. 

Referent: Eva Lobstädt | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Kinder ab 5 Jahren | | Freier Einritt für Kinder Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos

Kurs: Einführung in die chinesische Kalligrafie (shufa)
Sonntag, 28. August, 11:30 Uhr
mehr

Chinesische Schriftzeichen faszinieren uns. Sie bestehen aus Haken, Strichen und Punkten und werden seit über dreitausend Jahren verwendet. In China wird das Schreiben mit Pinsel und Tusche bis heute als Kunstform hochgeschätzt. Aus den ursprünglichen Zeichen haben sich unterschiedliche Typen und Schreibstile entwickelt. Nach einer Einführung in die Welt der chinesischen Schrift, lernen Sie die Grundlagen der Standardschrift (kaishu) kennen. Mit Pinsel und Tusche bringen Sie einfache Schriftzeichen aufs Papier.
Für Anfänger*innen geeignet.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Vierzeiliges Fünfsilbengedicht, Zhang Ruitu (1601-1641), China, Ming-Dynastie (1368-1644), Foto: RBA Köln, Sabrina Walz

Referent: Shiou-Lan Jan | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 35,00 € | ermäßigt: 22,50 € | Material: 10,00 € | Veranstalter: Museumsdienst Köln | Anmeldung bis: 23.08.2022
Anmeldung Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Gespräch: Porzellan für den Kaiser und für einen globalen Markt
Sonntag, 28. August, 12:00 Uhr
mehr

Kommen Sie individuell ins Gespräch mit uns über die Faszination des „Weißen Goldes“: Vom kaiserlichen Porzellan bis zum Exportporzellan aus China und Japan für internationale Märkte.

In der Ausstellung steht eine Kunstexpertin in einem Zeitfenster von zwei Stunden für Sie bereit, die sich auf Ihre Fragen freut. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesucht die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Drachen-Topf, China, Ming-Dynastie, Jiajing Periode (1521-1567) Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln, Sabrina Walz

Treffpunkt: Ausstellung | Zielgruppe: Erwachsene | Eine Veranstaltung zu: Handelsgut Global | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Kurs: Porzellanmalerei
Dienstag, 30. August, 13:30 - 16:30 Uhr
mehr

Inspiriert von den ostasiatischen Meisterwerken der Porzellansammlung entwerfen Sie unter fachkundiger Anleitung in unserer Werkstatt selbst Dekore und Muster, mit denen Sie Geschirr individuell gestalten. 

Der Kurs ist für Teilnehmende mit und ohne Vorkenntnisse geeignet. Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie die aktuellen Informationen der Kölner Museen zum Corona-Schutz

Abbildung: Kumme, China, Jingdezhen, Qing-Dynastie , Yongzheng-Periode (1722-1735), Porzellan, Foto: RBA Köln

Referent: Corinna Fehrenbach M. A. | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 18,00 € | ermäßigt: 10,50 € | Material: 4,00 € | Veranstalter: Museumsdienst Köln | Technik: Porzellanmalerei | Anmeldung bis: 25.08.2022
Anmeldung Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

September

Führung: Çin ve Avrupa – 1600 ile 1900 arasında değişen karşılaşmalar – China und Europa – Wechselvolle Begegnungen zwischen 1600 und 1900
Donnerstag, 01. September, 15:30 - 17:00 Uhr
mehr

Müzeye Hoşgeldiniz – Willkommen im Museum” serisindeki etkinlik, özellikle Türk kökenli emeklilik çağında olan Köln sakinlerine yöneliktir. Bu iki dilli etkinlikler, koleksiyonun tematik odaklarına bir giriş sunar.

Die Veranstaltung der Reihe "Müzeye Hoşgeldiniz – Willkommen" im Museum richtet sich gezielt an Kölner Senior*innen mit türkischen Wurzeln. Die zweisprachigen Ausstellungsrundgänge bieten eine Einführung in Themenschwerpunkte der Sammlung.

Sadece sınırlı sayıda katılımcı mümkündür. Müzeyi ziyaret etmeden önce, lütfen Köln müzelerinin güncel Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Kayıt için lütfen buraya başvurunuz: www.museenkoeln.de veya IpekSirena.Krutsch@Stadt-Koeln.de; Tel.: 0221 / 221 – 237272.

Es ist nur eine begrenzte Teilnehmer*innenzahl möglich. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Im Inneren des chinesischen Kaiserhofs, Kupferstich in: Johan Nieuhof, Die Gesandtschaft der Ost-Indischen Gesellschaft in den Vereinigten Niederländern an den tatatarischen Cham und nunmehr sinischen Keiserhof, Amsterdam 1666, Foto: RBA Köln, Marion Mennicken

Referent: Caroline Stegmann-Rennert, Kezban Tursun | Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Senioren | | Freier Eintritt für Kölner*innen Eine Veranstaltung zu: Brennpunkt Asien | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos Anmeldung bis: 28.08.2022
Anmeldung

Gespräch: Ostasien am Aachener Weiher
Donnerstag, 01. September, 16:00 - 18:00 Uhr | AbendsImMuseum
mehr

Kommen Sie in der Sammlung individuell ins Gespräch mit uns über besondere Materialien wie Bronze, Lack und Porzellan und beliebte Bildthemen des ostasiatischen Kulturraums. In der Ausstellung steht in einem Zeitraum von zwei Stunden eine Kunstexpertin bereit, die sich auf all Ihre Fragen freut.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Ausstellung "Alles unter dem Himmel", Foto: Alexandra Malinka

Treffpunkt: Ausstellung | Zielgruppe: Erwachsene | | Freier Eintritt für Kölner*innen Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos

Gespräch: Astronomie, Christentum und Konfuzius – Wissens- und Kulturaustausch zwischen Europa und China: 1600-1900
Freitag, 02. September, 15:00 - 17:00 Uhr | Programm plus
mehr

Die späte Ming- und frühe Qing-Zeit (17. Jahrhundert) stellt eine frühe Phase des kulturellen und wissenschaftlichen Austauschs zwischen China und Europa dar. Reiseberichte über das ferne Kaiserreich China, die ab dem 17. Jahrhundert von europäischen Missionaren, Gelehrten und Handelsreisenden verfasst wurden, prägen das europäische Chinabild bis ins späte 18. Jahrhundert. Chinesische Objekte aus den Bereichen der angewandten Kunst und der Malerei zeigen, dass sich im 18. Jahrhundert der Wissens- und Kulturaustausch zwischen Europa und China fortsetzt. Im 19. Jahrhundert führt der erstarkende europäische Kolonialismus zu großen Veränderungen im Verhältnis zwischen Europa und China. Die Soziologin Dr. WANG Lei und die Chinawissenschaftlerin Caroline Stegmann-Rennert nehmen ausgewählte Exponate der Ausstellung „Brennpunkt Asien“ genauer in den Blick und befragen sie im Hinblick auf ihre Bedeutung für die wechselseitigen Wahrnehmungen in China und Europa.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Die Jesuiten Ricci, von Bell und Verbiest mit Paulus Xu und Candide Xu in: J.P. Du Halde, Description geographique, historique, chronologique, et physique de l’Empire de la Chine et de la Tartarie chinoise, Paris 1735, Foto: RBA Köln, Marion Mennicken

Referent: Dr. Lei Wang, Caroline Stegmann-Rennert | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 6,00 € | Eine Veranstaltung zu: Brennpunkt Asien | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | zzgl. Eintritt Anmeldung bis: 28.08.2022
Anmeldung

Führung: Ein Schatzhaus für die Kunst Ostasiens – Das Museum im Überblick
Sonntag, 04. September, 12:00 Uhr
mehr

Besondere Merkmale ostasiatischer Gestaltung finden sich bereits in der Museumsarchitektur nach Plänen von Kunio Maekawa und beim japanischen Innengarten, der vom Bildhauer Masayuki Nagare konzipiert wurde. Bei einem Rundgang durch die Sammlung erhalten Sie einen Überblick über typische Bildthemen und Motive und die in Ostasien bevorzugten Materialien.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Foto: Ausstellung "Alles unter dem Himmel" , A. Malinka, Düsseldorf

Zielgruppe: Erwachsene | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Führung: 东亚艺术宝藏库巡礼 - Ein Schatzhaus für die Kunst Ostasiens
Sonntag, 04. September, 14:00 Uhr
mehr

1913年在科隆诞生了这一座,也是欧洲第一座以东亚艺术为主体的博物馆。它现在仍是德国最重要的东亚艺术宝藏库之一。走进由建筑师前川国男设计的东亚风格建筑, 沉浸于雕塑家流政之打造的日式庭园,并来场馆藏精品巡礼,你将在多样的艺术主题、媒材、形式与展览之中,穿越数千年壮丽的东亚艺术风貌。 

导览活动名额有限。恳请于参观博物馆前, 阅读最新的科隆博物馆防疫保护规章.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Das Museum für Ostasiatische Kunst Köln © MOK Köln / Alexandra Malinka, Düsseldorf

Referent: 詹秀兰; Shiou-Lan JAN | Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Erwachsene | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt Anmeldung bis: 31.08.2022
Anmeldung Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Mitmachen: Rahmenprogramm zum Tag des offenen Denkmals Origami-Baukunst - Offene Werkstatt für Kinder und Familien
Samstag, 10. September, 13:00 - 16:00 Uhr
mehr

Mit wenigen Kniffen und Knicken lassen sich aus Papier Architekturelemente falten, die sich wunderbar zu Pagoden zusammen fügen. So entstehen reizvolle Objekte, die sich auf die traditionelle Baukunst Ostasiens beziehen. 
Diese Veranstaltung findet als Offene Werkstatt statt und ist Teil des Rahmenprogramms zum Tag des offenen Denkmals. 

Abbildung: Origami-Werkstatt im Musem für Ostasiatische Kunst, Foto: Museumsdienst Köln

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Referent: Ulrike Michel., Nicola Walbrecht | Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Kinder ab 8 Jahren | Material: 1,00 € | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos

Führung: Rahmenprogramm zum Tag des offenen Denkmals Ein japanisches Gesamtkunstwerk der Moderne
Samstag, 10. September, 15:00 Uhr
mehr

In der Führung mit Frau Dr. Schlombs erhalten Sie einen Überblick über die Gesamtkonzeption des 1977 eröffneten Museumsneubaus von Kunio Maekawa einschließlich des vom Bildhauer Masayuki Nagare konzipierten Innengartens und der damit zusammenhängende Seeterrasse mit der Insel und seiner Granitskulptur „Fahne im Wind“. Der anschließende Gang durch die Ausstellungsräume vermittelt einen Einblick in die Philosophie der Raumfolge, die zu Beginn des Rundgangs der Idee der Tempelhalle oder der großen Empfangshalle entspricht. Die anschließende Raumfolge, die ohne trennende Schneisen und Flure auskommt, wurzelt in geomantischen Vorstellungen, die in Europa unter dem chinesischen Begriff des Fengshui bekannt sind. Frau Dr. Schlombs wird auch die historischen Hintergründe ansprechen, die seit Ende der 1960er Jahre zur Planung und Finanzierung dieses einzigartigen Gesamtkunstwerks führten.

Diese Veranstaltung ist Teil des Rahmenprogramms zum Tag des offenen Denkmals.

Abbildung: Das Museum für Ostasiatische Kunst Köln © MOK Köln / Alexandra Malinka, Düsseldorf

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Mit Anmeldung bis zum 07.09.22 mok@musenkoeln.de

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Referent: Dr. Adele Schlombs | Treffpunkt: Foyer des Museums | Zielgruppe: Erwachsene | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos

Gespräch: Porzellan für den Kaiser und für einen globalen Markt
Sonntag, 11. September, 12:00 Uhr
mehr

Kommen Sie individuell ins Gespräch mit uns über die Faszination des „Weißen Goldes“: Vom kaiserlichen Porzellan bis zum Exportporzellan aus China und Japan für internationale Märkte.

In der Ausstellung steht eine Kunstexpertin in einem Zeitfenster von zwei Stunden für Sie bereit, die sich auf Ihre Fragen freut. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesucht die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Drachen-Topf, China, Ming-Dynastie, Jiajing Periode (1521-1567) Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln, Sabrina Walz

Treffpunkt: Ausstellung | Zielgruppe: Erwachsene | Eine Veranstaltung zu: Handelsgut Global | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Vortrag: Die Welt der Literaten in China – Online Vortrag
Montag, 12. September, 17:00 Uhr
mehr

China und seine Nachbarkulturen wurden über viele Jahrhunderte von den Idealen und Wertevorstellungen einer Gelehrtenelite geprägt. Doch wer waren die „Literaten“ überhaupt und welche Künste und Eigenschaften wurden von ihnen geschätzt? Wo findet sich die Literatenkultur in der Sammlung? In der ca. 50minütigen Präsentation lernen Sie ausgewählte Bildbeispiele aus den Bereichen Malerei, Schriftkunst und angewandter Kunst kennen und erhalten so einen Einblick in die Lebenswelt der Gelehrten Chinas. Zwischendurch und im Anschluss ist Zeit für Ihre Fragen und einen Austausch. 

Hier geht es zum Online-Vortrag "Die Welt der Literanten in China".

Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen. Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung. 

Abbildung: Einen Wasserfall betrachten, Wen Zhengming (1470-1559), China, Ming-Dynastie, 16. Jh., Foto: RBA Köln

Referent: Anna Sellmann | Treffpunkt: Plattform BigBlueButton | Zielgruppe: Erwachsene | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos

Führung: Drache, Phönix, Lotos – Dekor und seine Bedeutung
Donnerstag, 15. September, 15:00 Uhr | SeniorenTreff
mehr

Viele Exponate sind mit pflanzlichen, tierischen oder mythologischen Motiven geschmückt. Dahinter verbirgt sich häufig eine bestimmte Symbolik. Der Rundgang gibt einen Überblick über typische Dekore und ihre Bedeutung.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Laternenvase, China, Qing-Dynastie, Jiaqing-Marke und Periode (1796-1820), Foto: RBA Köln, Sabrina Walz

Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Senioren | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Kurs: Das Herbstmondfest
Samstag, 17. September, 14:00 - 16:00 Uhr | Kinderwerkstatt
mehr

Im Herbst feiern viele Menschen in China, Japan und Korea mit ihren Familien und Freund*innen ein besonderes Fest zu Ehren des Vollmondes. Heute erfährst du alles darüber und hörst Geschichten rund um den Mond. In der Ausstellung findest du tolle Anregungen für eine Mondgeschichte, die du in der Werkstatt gestaltest.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Foto: Kinderwerkstatt im Museum © Eva Lobstädt

Referent: Anna Sellmann | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Kinder ab 8 Jahren | Kosten: 9,00 € | Material: 2,00 € | Veranstalter: Museumsdienst Köln | Anmeldung bis: 15.09.2022
Anmeldung Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Kurs: Einführung in die chinesische Kalligrafie (shufa)
Sonntag, 18. September, 11:30 - 16:30 Uhr
mehr

Chinesische Schriftzeichen faszinieren uns. Sie bestehen aus Haken, Strichen und Punkten und werden seit über dreitausend Jahren verwendet. In China wird das Schreiben mit Pinsel und Tusche bis heute als Kunstform hochgeschätzt. Aus den ursprünglichen Zeichen haben sich unterschiedliche Typen und Schreibstile entwickelt. Nach einer Einführung in die Welt der chinesischen Schrift, lernen Sie die Grundlagen der Standardschrift (kaishu) kennen. Mit Pinsel und Tusche bringen Sie einfache Schriftzeichen aufs Papier.
Für Anfänger*innen geeignet.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Vierzeiliges Fünfsilbengedicht, Zhang Ruitu (1601-1641), China, Ming-Dynastie (1368-1644), Foto: RBA Köln, Sabrina Walz

Referent: Shiou-Lan Jan | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 35,00 € | ermäßigt: 22,50 € | Material: 10,00 € | Veranstalter: Museumsdienst Köln | Anmeldung bis: 13.09.2022
Anmeldung

Gespräch: Porzellan für den Kaiser und für einen globalen Markt
Sonntag, 18. September, 12:00 - 14:00 Uhr
mehr

Kommen Sie individuell ins Gespräch mit uns über die Faszination des „Weißen Goldes“: Vom kaiserlichen Porzellan bis zum Exportporzellan aus China und Japan für internationale Märkte.

In der Ausstellung steht eine Kunstexpertin in einem Zeitfenster von zwei Stunden für Sie bereit, die sich auf Ihre Fragen freut. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesucht die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Drachen-Topf, China, Ming-Dynastie, Jiajing Periode (1521-1567) Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln, Sabrina Walz

Treffpunkt: Ausstellung | Zielgruppe: Erwachsene | Eine Veranstaltung zu: Handelsgut Global | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Kurs: Shō – Japanische Pinselschrift (Wochenendkurs)
Samstag, 24. September, 14:30 - 17:00 Uhr
mehr

Sa 24.9. und So 25.9., 14:30 - 17:00

Seit den Anfängen vermitteln mit der Hand geschriebene Worte in Ostasien weitaus mehr als nur Inhalt. Kalligraphie gilt als Spiegel des Inneren und wird noch immer als Fundament der Kunst betrachtet. Im Workshop werden wir der Schönheit und Faszination der Schriftzeichen nachspüren. Der Kurs ist für Anfänger*innen und Fortgeschrittene geeignet.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Foto: Shō-Kurs in der Museumswerkstatt, Foto: G. Theophile

Referent: Ursula Werner | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 35,00 € | ermäßigt: 22,50 € | Material: 7,00 € | Veranstalter: Museumsdienst Köln | Anmeldung bis: 19.09.2022
Anmeldung Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Führung: Ein Schatzhaus für die Kunst Ostasiens – Das Museum im Überblick
Sonntag, 25. September, 12:00 Uhr
mehr

Besondere Merkmale ostasiatischer Gestaltung finden sich bereits in der Museumsarchitektur nach Plänen von Kunio Maekawa und beim japanischen Innengarten, der vom Bildhauer Masayuki Nagare konzipiert wurde. Bei einem Rundgang durch die Sammlung erhalten Sie einen Überblick über typische Bildthemen und Motive und die in Ostasien bevorzugten Materialien.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Foto: Ausstellung "Alles unter dem Himmel" , A. Malinka, Düsseldorf

Zielgruppe: Erwachsene | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Oktober

Gespräch: Porzellan für den Kaiser und für einen globalen Markt
Montag, 03. Oktober, 12:00 Uhr
mehr

Kommen Sie individuell ins Gespräch mit uns über die Faszination des „Weißen Goldes“: Vom kaiserlichen Porzellan bis zum Exportporzellan aus China und Japan für internationale Märkte.

In der Ausstellung steht eine Kunstexpertin in einem Zeitfenster von zwei Stunden für Sie bereit, die sich auf Ihre Fragen freut. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesucht die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Drachen-Topf, China, Ming-Dynastie, Jiajing Periode (1521-1567) Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln, Sabrina Walz

Treffpunkt: Ausstellung | Zielgruppe: Erwachsene | Eine Veranstaltung zu: Handelsgut Global | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Kurs: China-Laternen
Donnerstag, 06. Oktober, 11:00 - 14:00 Uhr | Ferienprogramm
mehr

Lampions schmücken in China Paläste, Tempel, Geschäfte und Restaurants. Besonders an Festtagen sorgen sie abends für eine stimmungsvolle Beleuchtung. Du kannst eine Laterne für St. Martin basteln und sie mit chinesischen Mustern und Zeichen gestalten. Dafür findest du viele Anregungen in der Ausstellung.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen

Referent: Corinna Fehrenbach | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Kinder ab 5 Jahren | Kosten: 10,50 € | Material: 2,00 € | Veranstalter: Museumsdienst Köln | Anmeldung bis: 04.10.2022
Anmeldung

Gespräch: Ostasien am Aachener Weiher
Donnerstag, 06. Oktober, 16:00 - 18:00 Uhr | AbendsImMuseum
mehr

Kommen Sie in der Sammlung individuell ins Gespräch mit uns über besondere Materialien wie Bronze, Lack und Porzellan und beliebte Bildthemen des ostasiatischen Kulturraums. In der Ausstellung steht in einem Zeitraum von zwei Stunden eine Kunstexpertin bereit, die sich auf all Ihre Fragen freut.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Ausstellung "Alles unter dem Himmel", Foto: Alexandra Malinka

Treffpunkt: Ausstellung | Zielgruppe: Erwachsene | | Freier Eintritt für Kölner*innen Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos

Führung: Ein Schatzhaus für die Kunst Ostasiens – Das Museum im Überblick
Sonntag, 09. Oktober, 12:00 Uhr
mehr

Besondere Merkmale ostasiatischer Gestaltung finden sich bereits in der Museumsarchitektur nach Plänen von Kunio Maekawa und beim japanischen Innengarten, der vom Bildhauer Masayuki Nagare konzipiert wurde. Bei einem Rundgang durch die Sammlung erhalten Sie einen Überblick über typische Bildthemen und Motive und die in Ostasien bevorzugten Materialien.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Foto: Ausstellung "Alles unter dem Himmel" , A. Malinka, Düsseldorf

Zielgruppe: Erwachsene | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Kurs: Woche des Sehens: Achtsames Sehen und ostasiatische Kunst Formen, Farben und Motive
Donnerstag, 13. Oktober, 14:30 - 16:30 Uhr
mehr

In unserem von digitalen Medien geprägten Alltag werden unsere Augen einseitig genutzt und häufig überstrapaziert. Dies hat Auswirkungen auf unsere Sehfähigkeit und unser allgemeines Wohlbefinden. Mit gezielten Übungen aus dem ganzheitlichen Sehtraining schulen Sie daher zunächst Ihre Augen. Dadurch lernen Sie, die Aufmerksamkeit auf das Wesentliche der Exponate zu lenken. Das bewusste Variieren der eigenen Seh- und Sichtweisen führt zu einem inhaltlichen Austausch über ausgewählte Exponate. In der Veranstaltung lernen Sie unterschiedliche Aspekte des Sehens und ausgewählte Objekte kennen.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Laternenvase, China, Qing-Dynastie, Jiaqing-Marke und Periode (1796–1820), Foto: RBA Köln, Sabrina Walz

Referent: Gerlinde Riese (Sehtrainerin), Caroline Stegmann-Rennert | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 12,00 € | ermäßigt: 9,00 € | Veranstalter: Museumsdienst Köln | Anmeldung bis: 09.10.2022
Anmeldung

Kurs: Chinesische Landschaftsmalerei (shanshuihua)
Samstag, 15. Oktober, 11:30 - 16:30 Uhr
mehr

Bei der chinesischen Landschaftsmalerei geht es weniger um die realistische Abbildung von existierenden Landschaften als um die Darstellung von kosmischen, philosophischen und geistigen Vorstellungen. Die an der Nationalen Universität der Künste von Taiwan ausgebildete Künstlerin und Kunstpädagogin Shiou-Lan JAN führt Sie in die Grundlagen der chinesischen Tuschmalerei ein. Sie erfahren wie aus dem Zusammenspiel von Tusche und Pinselführung auf Papier chinesische Tuschelandschaften entstehen. Anschließend bringen Sie mit dem Pinsel Ihre eigenen Interpretationen zum Ausdruck.

Der Kurs eignet sich für Teilnehmer*innen ohne Vorkenntnisse.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Landschaft, Wen Zhengming (1470-1559) zugeschrieben, China, Foto: RBA Köln/Nina Siefke

Referent: Shiou-Lan JAN | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 35,00 € | ermäßigt: 22,50 € | Material: 10,00 € | Veranstalter: Museumsdienst Köln | Anmeldung bis: 11.10.2022
Anmeldung Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Gespräch: Porzellan für den Kaiser und für einen globalen Markt
Sonntag, 16. Oktober, 12:00 - 14:00 Uhr
mehr

Kommen Sie individuell ins Gespräch mit uns über die Faszination des „Weißen Goldes“: Vom kaiserlichen Porzellan bis zum Exportporzellan aus China und Japan für internationale Märkte.

In der Ausstellung steht eine Kunstexpertin in einem Zeitfenster von zwei Stunden für Sie bereit, die sich auf Ihre Fragen freut. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesucht die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Drachen-Topf, China, Ming-Dynastie, Jiajing Periode (1521-1567) Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln, Sabrina Walz

Treffpunkt: Ausstellung | Zielgruppe: Erwachsene | Eine Veranstaltung zu: Handelsgut Global | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Vortrag: Das Leben des Buddha in der Kunst Ostasiens – Online-Vortrag
Dienstag, 18. Oktober, 18:00 - 19:30 Uhr | Programm plus
mehr

Der Stifter des Buddhismus, wird meist als Buddha Shakyamuni - Der Weise aus dem Geschlecht der Shakya - bezeichnet. Als Siddharta Gautama, wurde er vor ca. 2.500 Jahren im Grenzgebiet des heutigen Nordindien und Nepal geboren. Der Überlieferung nach war das 80 Jahre währende Leben des Buddha von bestimmten Ereignissen geprägt, die eng mit der buddhistischen Lehre verknüpft sind und bis heute für Buddhist*innen weltweit eine große Bedeutung haben. Mit der Ausbreitung der buddhistischen Lehre über Indien hinaus, verbreiteten sich über Jahrhunderte auch die Überlieferungen zur Buddha-Biographie über Schriften, mündliche und bildliche Darstellungen im asiatischen Kulturraum. Während der ca. 75-minütigen Online-Präsentation lernen Sie am Beispiel von religiösen Bildwerken aus China, Japan, Korea und Tibet die bedeutsamen Ereignisse im Leben des Buddha und ihre bildliche Darstellung in Ostasien kennen. Zwischendurch und im Anschluss ist Zeit für Ihre Fragen und Anmerkungen.

Hier geht es zum Online-Vortrag: "Das Leben des Buddha in der Kunst Ostasiens"

Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen. Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung

Abbildung: Meditierender Buddha, China, Qing-Dynastie (1644-1911) Foto: RBA Köln, Marion Mennicken 

Referent: Caroline Stegmann-Rennert | Treffpunkt: Big Blue Button | Zielgruppe: Erwachsene | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos

Kurs: Ikebana – Die japanische Kunst des Blumensteckens
Freitag, 21. Oktober, 14:00 - 16:30 Uhr
mehr

Die japanische Kunst des Blumensteckens hat ihren Ursprung in religiösen Blumenopfern. Zunächst wurde Ikebana nur von Priestern und Adligen praktiziert, bevor sich die Ausübung bis ins 19. Jahrhundert in allen Schichten der japanischen Gesellschaft verbreitete. In der Kunst des Ikebana kommt eine genaue Naturbeobachtung und die Liebe zur Natur und zu den Pflanzen zum Ausdruck. Durch die Anleitung der qualifizierten Ikebana-Lehrerin Akiko Kaneko erhalten Sie zunächst eine Einführung in die Prinzipien des Ikebana der Ohara-Schule. Im Kurs erfahren Sie, wie sich Blumen, Zweige und Blätter im Einklang mit der Jahreszeit harmonisch miteinander arrangieren lassen. Über die bewusste Beschäftigung mit den Pflanzen und der Natur können Sie die Ästhetik und Harmonie dieser japanischen Kunstform unmittelbar erleben.

Für Anfänger*innen ohne Vorkenntnisse geeignet. Bitte bringen Sie eine flache Keramikschale (Breite 20-30 cm /Höhe 5-8 cm) sowie eine kleine Gartenschere mit.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Ikebana, Foto und © Akiko Kaneko

Referent: Akiko Kaneko, Caroline Stegmann-Rennert | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 15,00 € | ermäßigt: 9,00 € | Material: 12,00 € | Veranstalter: Museumsdienst Köln | Anmeldung bis: 17.10.2022
Anmeldung Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Führung: Horizonte – Führung durch die Sonderausstellung
Samstag, 22. Oktober, 14:00 Uhr
mehr

Installationen farbiger „Bottari“-Stoffballen von Kimsooja treffen auf großformatige meditative „White Paintings“ von Qiu Shihua. Leiko Ikemuras Horizont-Malereien und höhlenartigen Skulpturen kontrastieren mit den „Naked Scrolls“ von Evelyn Taocheng Wang und Fotografien von Yu Duan. Markante Positionen zeitgenössischer Künstler*innen, die aus China, Japan und Korea stammen und verschiedenen Generationen angehören, treten in den Dialog miteinander und mit einzelnen Werken der Sammlung traditioneller ostasiatischer Kunst. In der Führung erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Positionen und die große Bandbreite an Ausdrucksformen der beteiligten Künstler*innen.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen

Abbildung: Kimsooja, Didactive Object, 2007 © Kimsooja Courtesy of KEWENIG and Kimsooja Studio

Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 2,00 € | Eine Veranstaltung zu: Horizonte | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | zzgl. Eintritt

Führung: Horizonte – Führung durch die Sonderausstellung
Sonntag, 23. Oktober, 12:00 Uhr
mehr

Installationen farbiger „Bottari“-Stoffballen von Kimsooja treffen auf großformatige meditative „White Paintings“ von Qiu Shihua. Leiko Ikemuras Horizont-Malereien und höhlenartigen Skulpturen kontrastieren mit den „Naked Scrolls“ von Evelyn Taocheng Wang und Fotografien von Yu Duan. Markante Positionen zeitgenössischer Künstler*innen, die aus China, Japan und Korea stammen und verschiedenen Generationen angehören, treten in den Dialog miteinander und mit einzelnen Werken der Sammlung traditioneller ostasiatischer Kunst. In der Führung erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Positionen und die große Bandbreite an Ausdrucksformen der beteiligten Künstler*innen.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen

Abbildung: Kimsooja, Didactive Object, 2007 © Kimsooja Courtesy of KEWENIG and Kimsooja Studio

Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 2,00 € | Eine Veranstaltung zu: Horizonte | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | zzgl. Eintritt

Kurs: Sumi-e – Tuschmalerei in der Tradition des Zen
Sonntag, 30. Oktober, 11:30 - 16:30 Uhr
mehr

Sumi-e ist eine Form der japanischen Tuschmalerei, die eng mit dem Zen-Buddhismus verbunden ist. Fokussierung und die Konzentration auf das Wesentliche eines Themas sind von großer Bedeutung. So entsteht aus dem Schritt für Schritt angeleiteten Zusammenspiel von schwarzer Tusche, Wasser, Pinsel und Papier ein lebendiges Bild der „Vier Edlen“ Pflaume, Bambus, Orchidee und Chrysantheme. Jeder Kurs widmet sich dem Malen einer Pflanze.

Der Kurs ist für Teilnehmende mit und ohne Vorkenntnisse geeignet. 

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Sumi-e © Corinna Loelgen

Referent: Corinna Loelgen | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 35,00 € | ermäßigt: 22,50 € | Material: 10,00 € | Veranstalter: Museumsdienst Köln | Technik: Tuschmalerei | Anmeldung bis: 26.10.2022
Anmeldung Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Führung: Horizonte – Führung durch die Sonderausstellung
Sonntag, 30. Oktober, 12:00 Uhr
mehr

Installationen farbiger „Bottari“-Stoffballen von Kimsooja treffen auf großformatige meditative „White Paintings“ von Qiu Shihua. Leiko Ikemuras Horizont-Malereien und höhlenartigen Skulpturen kontrastieren mit den „Naked Scrolls“ von Evelyn Taocheng Wang und Fotografien von Yu Duan. Markante Positionen zeitgenössischer Künstler*innen, die aus China, Japan und Korea stammen und verschiedenen Generationen angehören, treten in den Dialog miteinander und mit einzelnen Werken der Sammlung traditioneller ostasiatischer Kunst. In der Führung erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Positionen und die große Bandbreite an Ausdrucksformen der beteiligten Künstler*innen.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen

Abbildung: Kimsooja, Didactive Object, 2007 © Kimsooja Courtesy of KEWENIG and Kimsooja Studio

Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 2,00 € | Eine Veranstaltung zu: Horizonte | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | zzgl. Eintritt

November

Führung: Führung durch die Sonderausstellung - Horizonte
Donnerstag, 03. November, 17:30 Uhr | AbendsImMuseum
mehr

Installationen farbiger „Bottari“-Stoffballen von Kimsooja treffen auf großformatige meditative „White Paintings“ von Qi Shihua. Leiko Ikemuras Horizont-Malereien und höhlenartigen Skulpturen kontrastieren mit den „Naked Scrolls“ von Evelyn Taocheng Wang und Fotografien von Yu Duan. Markante Positionen zeitgenössischer Künstler*innen, die aus China, Japan und Korea stammen und verschiedenen Generationen angehören, treten in den Dialog miteinander und mit einzelnen Werken der Sammlung traditioneller ostasiatischer Kunst. In der Führung erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Positionen und die große Bandbreite an Ausdrucksformen der beteiligten Künstler*innen.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Cities on the move -2727 km Bottari-Truck, 1997/2001 © Courtesy of KEWENIG and Kimsooja Studio

Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 2,00 € | | Freier Eintritt für Kölner*innen Eine Veranstaltung zu: Horizonte | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | zzgl. Eintritt

Kurs: Bambus-Malwerkstatt
Samstag, 05. November, 14:00 Uhr | Kinderwerkstatt
mehr

Bambus ist eine Pflanze mit vielen tollen Eigenschafen: sie wächst sehr schnell, spendet Schatten und wird zum Kochen verwendet. Außerdem lassen sich aus Bambusstangen viele nützliche Dinge herstellen wie Möbel, Körbe, Hüte, Musikinstrumente und sogar ganze Häuser. Bambus ist in Ostasien außerdem ein Symbol für bestimmte gute Charaktereigenschaften von Menschen. Mal sehen, wo du Bambus überall im Museum finden kannst! In der Werkstatt malst du dein eigenes Bambusbild.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Foto: Kinderwerkstatt im Museum © Eva Lobstädt

Referent: Eva Lobstädt | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Kinder ab 5 Jahren | Kosten: 9,00 € | Material: 2,00 € | Veranstalter: Museumsdienst Köln | Anmeldung bis: 03.11.2022
Anmeldung Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Führung: Horizonte – Führung durch die Sonderausstellung
Sonntag, 06. November, 12:00 Uhr
mehr

Installationen farbiger „Bottari“-Stoffballen von Kimsooja treffen auf großformatige meditative „White Paintings“ von Qiu Shihua. Leiko Ikemuras Horizont-Malereien und höhlenartigen Skulpturen kontrastieren mit den „Naked Scrolls“ von Evelyn Taocheng Wang und Fotografien von Yu Duan. Markante Positionen zeitgenössischer Künstler*innen, die aus China, Japan und Korea stammen und verschiedenen Generationen angehören, treten in den Dialog miteinander und mit einzelnen Werken der Sammlung traditioneller ostasiatischer Kunst. In der Führung erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Positionen und die große Bandbreite an Ausdrucksformen der beteiligten Künstler*innen.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen

Abbildung: Kimsooja, Didactive Object, 2007 © Kimsooja Courtesy of KEWENIG and Kimsooja Studio

Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 2,00 € | Eine Veranstaltung zu: Horizonte | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | zzgl. Eintritt

Führung: 东亚艺术宝藏库巡礼 - Ein Schatzhaus für die Kunst Ostasiens
Sonntag, 06. November, 14:00 Uhr
mehr

1913年在科隆诞生了这一座,也是欧洲第一座以东亚艺术为主体的博物馆。它现在仍是德国最重要的东亚艺术宝藏库之一。走进由建筑师前川国男设计的东亚风格建筑, 沉浸于雕塑家流政之打造的日式庭园,并来场馆藏精品巡礼,你将在多样的艺术主题、媒材、形式与展览之中,穿越数千年壮丽的东亚艺术风貌。 

导览活动名额有限。恳请于参观博物馆前, 阅读最新的科隆博物馆防疫保护规章.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Das Museum für Ostasiatische Kunst Köln © MOK Köln / Alexandra Malinka, Düsseldorf

Referent: 詹秀兰; Shiou-Lan JAN | Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Erwachsene | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt Anmeldung bis: 31.10.2022
Anmeldung

Fortbildung: Einführung in die Sonderausstellung "Horizonte" für Lehrkräfte
Mittwoch, 09. November, 15:15 - 16:45 Uhr | MultiplikatorenProgramm
mehr

Was bewegt zeitgenössische, international tätige Künstler*innen, die aus China, Japan und Korea stammen? Wie äußern sie sich bezogen auf die individuellen, globalen und philosophischen Fragen unserer Zeit? Installationen farbiger „Bottari“-Stoffballen von Kimsooja treffen auf großformatige meditative „White Paintings“ von Qi Shihua. Leiko Ikemuras Malereien und höhlenartigen Skulpturen kontrastieren mit den „Naked Scrolls“ von Evelyn Taocheng Wang und Fotografien von Yu Duan

Am Beispiel ausgewählter Exponate der Ausstellung „Horizonte“ möchten wir Sie zu einem Blick über den „Tellerrand“ einladen. Dabei werden die unterschiedlichen Ansätze und Ausdrucksformen der beteiligten Künstler*innen in Beziehung gesetzt zu Werken der Sammlung und zur Kulturgeschichte Ostasiens.

Fächer: Kunst, Sek. I, Sek. II

Begrenzte Teinehmer*inenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Referent: Caroline Stegmann-Rennert | Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Lehrkräfte | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos Anmeldung bis: 04.11.2022
Anmeldung

Führung: Horizonte – Führung durch die Sonderausstellung
Samstag, 12. November, 14:00 Uhr
mehr

Installationen farbiger „Bottari“-Stoffballen von Kimsooja treffen auf großformatige meditative „White Paintings“ von Qiu Shihua. Leiko Ikemuras Horizont-Malereien und höhlenartigen Skulpturen kontrastieren mit den „Naked Scrolls“ von Evelyn Taocheng Wang und Fotografien von Yu Duan. Markante Positionen zeitgenössischer Künstler*innen, die aus China, Japan und Korea stammen und verschiedenen Generationen angehören, treten in den Dialog miteinander und mit einzelnen Werken der Sammlung traditioneller ostasiatischer Kunst. In der Führung erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Positionen und die große Bandbreite an Ausdrucksformen der beteiligten Künstler*innen.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen

Abbildung: Kimsooja, Didactive Object, 2007 © Kimsooja Courtesy of KEWENIG and Kimsooja Studio

Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 2,00 € | Eine Veranstaltung zu: Horizonte | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | zzgl. Eintritt

Kurs: Sumi-e – Tuschmalerei in der Tradition des Zen
Sonntag, 13. November, 11:30 - 16:30 Uhr
mehr

Sumi-e ist eine Form der japanischen Tuschmalerei, die eng mit dem Zen-Buddhismus verbunden ist. Fokussierung und die Konzentration auf das Wesentliche eines Themas sind von großer Bedeutung. So entsteht aus dem Schritt für Schritt angeleiteten Zusammenspiel von schwarzer Tusche, Wasser, Pinsel und Papier ein lebendiges Bild der „Vier Edlen“ Pflaume, Bambus, Orchidee und Chrysantheme. Jeder Kurs widmet sich dem Malen einer Pflanze.

Der Kurs ist für Teilnehmende mit und ohne Vorkenntnisse geeignet. 

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Sumi-e © Corinna Loelgen

Referent: Corinna Loelgen | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 35,00 € | ermäßigt: 22,50 € | Material: 10,00 € | Veranstalter: Museumsdienst Köln | Technik: Tuschmalerei | Anmeldung bis: 09.11.2022
Anmeldung Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Führung: Horizonte – Führung durch die Sonderausstellung
Sonntag, 13. November, 12:00 Uhr
mehr

Installationen farbiger „Bottari“-Stoffballen von Kimsooja treffen auf großformatige meditative „White Paintings“ von Qiu Shihua. Leiko Ikemuras Horizont-Malereien und höhlenartigen Skulpturen kontrastieren mit den „Naked Scrolls“ von Evelyn Taocheng Wang und Fotografien von Yu Duan. Markante Positionen zeitgenössischer Künstler*innen, die aus China, Japan und Korea stammen und verschiedenen Generationen angehören, treten in den Dialog miteinander und mit einzelnen Werken der Sammlung traditioneller ostasiatischer Kunst. In der Führung erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Positionen und die große Bandbreite an Ausdrucksformen der beteiligten Künstler*innen.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen

Abbildung: Kimsooja, Didactive Object, 2007 © Kimsooja Courtesy of KEWENIG and Kimsooja Studio

Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 2,00 € | Eine Veranstaltung zu: Horizonte | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | zzgl. Eintritt

Vortrag: Glück im Überfluss – Ostasiatische Dekore und ihre Bedeutung – Online Vortrag
Montag, 14. November, 17:00 Uhr
mehr

Auf chinesischen (Kunst-) Objekten gibt es zahlreiche Abbildungen bestimmter Pflanzen und Tiere, die Wünsche für ein langes, glückliches und erfolgreiches Leben übermitteln. Die verwendeten Dekore wurden über Jahrhunderte tradiert und haben einen Bezug zur chinesischen Sprache oder lassen sich in einem gesellschaftlichen, moralischen oder philosophisch-mythologischen Kontext deuten. In der ca. 50-minütigen Präsentation laden wir Sie zu einer spannenden Reise in die Welt der chinesischen Glücks-Symbolik ein. Zwischendurch und im Anschluss gibt es Zeit für Ihre Fragen und einen Austausch.

Hier geht es zum Online-Vortrag "Glück im Überfluss"

Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen. Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Abbildung: Schale, China, Qing-Dynastie, Daoguang-Marke und Periode (1821-1850), Foto: RBA Köln, Sabrina Walz

Referent: Sabine Häßler | Treffpunkt: BigBlueButton | Zielgruppe: Erwachsene | Veranstalter: Museumsdienst Köln |

Seminar: Tee in Ostasien
Freitag, 18. November, 15:00 - 17:00 Uhr | Programm plus
mehr

In einem einführenden Vortrag erhalten Sie Einblicke in die kulturhistorische Entwicklung der japanischen Teekunst und ihre chinesischen Wurzeln. Beim anschließenden Rundgang durch die Ausstellung betrachten wir Exponate aus den unterschiedlichen Sammlungsbereichen im Hinblick auf ihre Beziehung zur Teekultur.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Teezeemonie, Anon., Japan, 1890er Jahre; Albuminabzug, Reproduktion: RBA Köln

Referent: Dr. Marie-Luise Legeland, Caroline Stegmann-Rennert | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 6,00 € | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | zzgl. Eintritt Anmeldung bis: 13.11.2022
Anmeldung

Kurs: Einführung in die chinesische Kalligrafie (shufa)
Samstag, 19. November, 11:30 - 16:30 Uhr
mehr

Chinesische Schriftzeichen faszinieren uns. Sie bestehen aus Haken, Strichen und Punkten und werden seit über dreitausend Jahren verwendet. In China wird das Schreiben mit Pinsel und Tusche bis heute als Kunstform hochgeschätzt. Aus den ursprünglichen Zeichen haben sich unterschiedliche Typen und Schreibstile entwickelt. Nach einer Einführung in die Welt der chinesischen Schrift, lernen Sie die Grundlagen der Standardschrift (kaishu) kennen. Mit Pinsel und Tusche bringen Sie einfache Schriftzeichen aufs Papier.
Für Anfänger*innen geeignet.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Vierzeiliges Fünfsilbengedicht, Zhang Ruitu (1601-1641), China, Ming-Dynastie (1368-1644), Foto: RBA Köln, Sabrina Walz

Referent: Shiou-Lan Jan | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 35,00 € | ermäßigt: 22,50 € | Material: 10,00 € | Veranstalter: Museumsdienst Köln | Anmeldung bis: 14.11.2022
Anmeldung

Führung: Made in China, Japan und Korea
Sonntag, 20. November, 11:00 Uhr | Kinderführung
mehr

Ganz selbstverständlich verwenden wir heute Dinge, die aus den Materialien Porzellan, Seide oder Papier bestehen. Wusstest du, dass ihre Herstellung bereits vor sehr langer Zeit in China entdeckt wurde? Gegenstände und Kunstwerke, die aus diesen besonderen „Stoffen“ bestehen wurden in Chinas Nachbarländer Korea und Japan gebracht. Später gelangten sie auch bis zu uns nach Europa und galten als besonders kostbar. Möchtest du mehr über diese besonderen Materialien erfahren und über Kunstwerke, die daraus bestehen?

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen

Foto: Kinderführung im Museum © Museumsdienst Köln

Referent: Anna Sellmann | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Kinder ab 8 Jahren | | Freier Eintritt für Kinder Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Führung: Horizonte – Führung durch die Sonderausstellung
Sonntag, 20. November, 12:00 Uhr
mehr

Installationen farbiger „Bottari“-Stoffballen von Kimsooja treffen auf großformatige meditative „White Paintings“ von Qiu Shihua. Leiko Ikemuras Horizont-Malereien und höhlenartigen Skulpturen kontrastieren mit den „Naked Scrolls“ von Evelyn Taocheng Wang und Fotografien von Yu Duan. Markante Positionen zeitgenössischer Künstler*innen, die aus China, Japan und Korea stammen und verschiedenen Generationen angehören, treten in den Dialog miteinander und mit einzelnen Werken der Sammlung traditioneller ostasiatischer Kunst. In der Führung erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Positionen und die große Bandbreite an Ausdrucksformen der beteiligten Künstler*innen.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen

Abbildung: Kimsooja, Didactive Object, 2007 © Kimsooja Courtesy of KEWENIG and Kimsooja Studio

Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 2,00 € | Eine Veranstaltung zu: Horizonte | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | zzgl. Eintritt

Führung: Führung durch die Sonderausstellung "Horizonte"
Donnerstag, 24. November, 15:00 Uhr | SeniorenTreff
mehr

Installationen farbiger „Bottari“-Stoffballen von Kimsooja treffen auf großformatige meditative „White Paintings“ von Qi Shihua. Leiko Ikemuras Horizont-Malereien und höhlenartigen Skulpturen kontrastieren mit den „Naked Scrolls“ von Evelyn Taocheng Wang und Fotografien von Yu Duan. Markante Positionen zeitgenössischer Künstler*innen, die aus China, Japan und Korea stammen und verschiedenen Generationen angehören, treten in den Dialog miteinander und mit einzelnen Werken der Sammlung traditioneller ostasiatischer Kunst. In der Führung erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Positionen und die große Bandbreite an Ausdrucksformen der beteiligten Künstler*innen.

Begrenzte Teinehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Cities on the move -2727 km Bottari-Truck, 1997/2001 © Courtesy of KEWENIG and Kimsooja Studio

Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Senioren | Kosten: 2,00 € | Eine Veranstaltung zu: Horizonte | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | zzgl. Eintritt

Kurs: Chinesische Landschaftsmalerei (shanshuihua)
Samstag, 26. November, 11:30 - 16:30 Uhr
mehr

Bei der chinesischen Landschaftsmalerei geht es weniger um die realistische Abbildung von existierenden Landschaften als um die Darstellung von kosmischen, philosophischen und geistigen Vorstellungen. Die an der Nationalen Universität der Künste von Taiwan ausgebildete Künstlerin und Kunstpädagogin Shiou-Lan JAN führt Sie in die Grundlagen der chinesischen Tuschmalerei ein. Sie erfahren wie aus dem Zusammenspiel von Tusche und Pinselführung auf Papier chinesische Tuschelandschaften entstehen. Anschließend bringen Sie mit dem Pinsel Ihre eigenen Interpretationen zum Ausdruck.

Der Kurs eignet sich für Teilnehmer*innen ohne Vorkenntnisse.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Landschaft, Wen Zhengming (1470-1559) zugeschrieben, China, Foto: RBA Köln/Nina Siefke

Referent: Shiou-Lan JAN | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 35,00 € | ermäßigt: 22,50 € | Material: 10,00 € | Veranstalter: Museumsdienst Köln | Anmeldung bis: 21.11.2022
Anmeldung Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Führung: Horizonte – Führung durch die Sonderausstellung
Samstag, 26. November, 14:00 Uhr
mehr

Installationen farbiger „Bottari“-Stoffballen von Kimsooja treffen auf großformatige meditative „White Paintings“ von Qiu Shihua. Leiko Ikemuras Horizont-Malereien und höhlenartigen Skulpturen kontrastieren mit den „Naked Scrolls“ von Evelyn Taocheng Wang und Fotografien von Yu Duan. Markante Positionen zeitgenössischer Künstler*innen, die aus China, Japan und Korea stammen und verschiedenen Generationen angehören, treten in den Dialog miteinander und mit einzelnen Werken der Sammlung traditioneller ostasiatischer Kunst. In der Führung erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Positionen und die große Bandbreite an Ausdrucksformen der beteiligten Künstler*innen.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen

Abbildung: Kimsooja, Didactive Object, 2007 © Kimsooja Courtesy of KEWENIG and Kimsooja Studio

Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 2,00 € | Eine Veranstaltung zu: Horizonte | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | zzgl. Eintritt

Führung: Horizonte – Führung durch die Sonderausstellung
Sonntag, 27. November, 12:00 Uhr
mehr

Installationen farbiger „Bottari“-Stoffballen von Kimsooja treffen auf großformatige meditative „White Paintings“ von Qiu Shihua. Leiko Ikemuras Horizont-Malereien und höhlenartigen Skulpturen kontrastieren mit den „Naked Scrolls“ von Evelyn Taocheng Wang und Fotografien von Yu Duan. Markante Positionen zeitgenössischer Künstler*innen, die aus China, Japan und Korea stammen und verschiedenen Generationen angehören, treten in den Dialog miteinander und mit einzelnen Werken der Sammlung traditioneller ostasiatischer Kunst. In der Führung erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Positionen und die große Bandbreite an Ausdrucksformen der beteiligten Künstler*innen.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen

Abbildung: Kimsooja, Didactive Object, 2007 © Kimsooja Courtesy of KEWENIG and Kimsooja Studio

Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 2,00 € | Eine Veranstaltung zu: Horizonte | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | zzgl. Eintritt

Dezember

Führung: Führung durch die Sonderausstellung - Horizonte
Donnerstag, 01. Dezember, 17:30 Uhr | AbendsImMuseum
mehr

Installationen farbiger „Bottari“-Stoffballen von Kimsooja treffen auf großformatige meditative „White Paintings“ von Qi Shihua. Leiko Ikemuras Horizont-Malereien und höhlenartigen Skulpturen kontrastieren mit den „Naked Scrolls“ von Evelyn Taocheng Wang und Fotografien von Yu Duan. Markante Positionen zeitgenössischer Künstler*innen, die aus China, Japan und Korea stammen und verschiedenen Generationen angehören, treten in den Dialog miteinander und mit einzelnen Werken der Sammlung traditioneller ostasiatischer Kunst. In der Führung erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Positionen und die große Bandbreite an Ausdrucksformen der beteiligten Künstler*innen.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Cities on the move -2727 km Bottari-Truck, 1997/2001 © Courtesy of KEWENIG and Kimsooja Studio

Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 2,00 € | | Freier Eintritt für Kölner*innen Eine Veranstaltung zu: Horizonte | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | zzgl. Eintritt

Kurs: Porzellan für die festliche Tafel
Samstag, 03. Dezember, 11:30 - 14:30 Uhr
mehr

Inspiriert von den Exponaten der chinesischen Porzellansammlung können Sie in unserer Werkstatt selbst Dekore und Muster entwerfen und Teller mit Porzellanmalerei gestalten: als Adventsschmuck, für die festliche Weihnachtstafel oder als Geschenk. Lassen Sie sich zu eigenen Unikaten anregen! Der Kurs ist für Anfänger*innen geeignet.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Kumme, China, Jingdezhen, Qing-Dynastie, Yongzheng-Periode (1722-1735), Porzellan, Foto: RBA Köln

Referent: Corinna Fehrenbach | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 21,00 € | ermäßigt: 13,50 € | Material: 6,00 € | Veranstalter: Museumsdienst Köln | Anmeldung bis: 28.11.2022
Anmeldung Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Führung: Horizonte – Führung durch die Sonderausstellung
Sonntag, 04. Dezember, 12:00 Uhr
mehr

Installationen farbiger „Bottari“-Stoffballen von Kimsooja treffen auf großformatige meditative „White Paintings“ von Qiu Shihua. Leiko Ikemuras Horizont-Malereien und höhlenartigen Skulpturen kontrastieren mit den „Naked Scrolls“ von Evelyn Taocheng Wang und Fotografien von Yu Duan. Markante Positionen zeitgenössischer Künstler*innen, die aus China, Japan und Korea stammen und verschiedenen Generationen angehören, treten in den Dialog miteinander und mit einzelnen Werken der Sammlung traditioneller ostasiatischer Kunst. In der Führung erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Positionen und die große Bandbreite an Ausdrucksformen der beteiligten Künstler*innen.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen

Abbildung: Kimsooja, Didactive Object, 2007 © Kimsooja Courtesy of KEWENIG and Kimsooja Studio

Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 2,00 € | Eine Veranstaltung zu: Horizonte | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | zzgl. Eintritt

Kurs: Origami-Karten für Weihnachten oder Neujahr
Sonntag, 04. Dezember, 14:00 - 16:00 Uhr | Kinderwerkstatt
mehr

Warum ist in China und Japan das Neujahrsfest wichtiger als bei uns Weihnachten? Und wann und wie wird es überhaupt gefeiert? Heute erfährst du etwas über besondere Bräuche an den Feiertagen. Danach bastelst du eine Karte mit Origami-Motiven. Diese kannst du zusammen mit deinen Weihnachts- oder Neujahrsgrüßen an Freunde oder deine Familie schicken.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen

Abbildung: Teller, Motiv: Putzen zum Jahresende (Osoji),  Japan, Meiji-Zeit (1868-1912, ) Foto: Daniel Suebsman

Referent: Anna Sellmann | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Kinder ab 8 Jahren | Kosten: 9,00 € | Material: 2,00 € | Veranstalter: Museumsdienst Köln | Anmeldung bis: 02.12.2022
Anmeldung

Kurs: Mein Blick auf Kunst
Dienstag, 06. Dezember, 14:00 - 16:30 Uhr
mehr

Unsere Wahrnehmung von Kunst ist individuell geprägt, da wir bei der Betrachtung eines Kunstwerks auch von unseren Lebenserfahrungen und Einstellungen geleitet werden. Das bewusste Einlassen auf ein Kunstwerk kann uns aber auch einen Blick auf uns selbst ermöglichen. Im Kurs werden Sie zunächst zu einem kreativen Prozess angeleitet. Die hierbei gemachte Erfahrung bereitet Sie auf die Begegnung mit einem ausgewählten Werk der Sammlung vor. Sie benötigen für die Teilnahme keine künstlerischen oder kunsthistorischen Vorkenntnisse, sondern tragen durch Ihre persönlichen Erfahrungen zur Erschließung des Kunstwerks bei.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Abbildung: Leiko Ikemura (*1951): Usagi Kannon II, Bronze, H. ca. 330 cm, Deutschland, 2013/14, © VG Bildkunst, Foto: Alexandra Malinka, Düsseldorf

Referent: Dr. Birgitt Aldermann | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 15,00 € | ermäßigt: 9,00 € | Material: 2,00 € | Eine Veranstaltung zu: Horizonte | Veranstalter: Museumsdienst Köln |

Kurs: Origami-Karten für Weihnachten oder Neujahr
Samstag, 10. Dezember, 14:00 - 16:00 Uhr | Kinderwerkstatt
mehr

Warum ist in China und Japan das Neujahrsfest wichtiger als bei uns Weihnachten? Und wann und wie wird es überhaupt gefeiert? Heute erfährst du etwas über besondere Bräuche an den Feiertagen. Danach bastelst du eine Karte mit Origami-Motiven. Diese kannst du zusammen mit deinen Weihnachts- oder Neujahrsgrüßen an Freunde oder deine Familie schicken.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen

Abbildung: Teller, Motiv: Putzen zum Jahresende (Osoji),  Japan, Meiji-Zeit (1868-1912, ) Foto: Daniel Suebsman

Referent: Anna Sellmann | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Kinder ab 8 Jahren | Kosten: 9,00 € | Material: 2,00 € | Veranstalter: Museumsdienst Köln | Technik: Origami | Anmeldung bis: 08.12.2022
Anmeldung

Führung: Horizonte – Führung durch die Sonderausstellung
Samstag, 10. Dezember, 14:00 Uhr
mehr

Installationen farbiger „Bottari“-Stoffballen von Kimsooja treffen auf großformatige meditative „White Paintings“ von Qiu Shihua. Leiko Ikemuras Horizont-Malereien und höhlenartigen Skulpturen kontrastieren mit den „Naked Scrolls“ von Evelyn Taocheng Wang und Fotografien von Yu Duan. Markante Positionen zeitgenössischer Künstler*innen, die aus China, Japan und Korea stammen und verschiedenen Generationen angehören, treten in den Dialog miteinander und mit einzelnen Werken der Sammlung traditioneller ostasiatischer Kunst. In der Führung erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Positionen und die große Bandbreite an Ausdrucksformen der beteiligten Künstler*innen.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen

Abbildung: Kimsooja, Didactive Object, 2007 © Kimsooja Courtesy of KEWENIG and Kimsooja Studio

Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 2,00 € | Eine Veranstaltung zu: Horizonte | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | zzgl. Eintritt

Führung: Horizonte – Führung durch die Sonderausstellung
Sonntag, 11. Dezember, 12:00 Uhr
mehr

Installationen farbiger „Bottari“-Stoffballen von Kimsooja treffen auf großformatige meditative „White Paintings“ von Qiu Shihua. Leiko Ikemuras Horizont-Malereien und höhlenartigen Skulpturen kontrastieren mit den „Naked Scrolls“ von Evelyn Taocheng Wang und Fotografien von Yu Duan. Markante Positionen zeitgenössischer Künstler*innen, die aus China, Japan und Korea stammen und verschiedenen Generationen angehören, treten in den Dialog miteinander und mit einzelnen Werken der Sammlung traditioneller ostasiatischer Kunst. In der Führung erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Positionen und die große Bandbreite an Ausdrucksformen der beteiligten Künstler*innen.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen

Abbildung: Kimsooja, Didactive Object, 2007 © Kimsooja Courtesy of KEWENIG and Kimsooja Studio

Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 2,00 € | Eine Veranstaltung zu: Horizonte | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | zzgl. Eintritt

Führung: Horizonte – Führung durch die Sonderausstellung
Sonntag, 18. Dezember, 12:00 Uhr
mehr

Installationen farbiger „Bottari“-Stoffballen von Kimsooja treffen auf großformatige meditative „White Paintings“ von Qiu Shihua. Leiko Ikemuras Horizont-Malereien und höhlenartigen Skulpturen kontrastieren mit den „Naked Scrolls“ von Evelyn Taocheng Wang und Fotografien von Yu Duan. Markante Positionen zeitgenössischer Künstler*innen, die aus China, Japan und Korea stammen und verschiedenen Generationen angehören, treten in den Dialog miteinander und mit einzelnen Werken der Sammlung traditioneller ostasiatischer Kunst. In der Führung erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Positionen und die große Bandbreite an Ausdrucksformen der beteiligten Künstler*innen.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen

Abbildung: Kimsooja, Didactive Object, 2007 © Kimsooja Courtesy of KEWENIG and Kimsooja Studio

Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 2,00 € | Eine Veranstaltung zu: Horizonte | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | zzgl. Eintritt

Vortrag: Das Leben des Buddha in der Kunst Ostasiens – Online-Vortrag
Dienstag, 20. Dezember, 18:00 - 19:30 Uhr | Programm plus
mehr

Der Stifter des Buddhismus, wird meist als Buddha Shakyamuni - Der Weise aus dem Geschlecht der Shakya - bezeichnet. Als Siddharta Gautama, wurde er vor ca. 2.500 Jahren im Grenzgebiet des heutigen Nordindien und Nepal geboren. Der Überlieferung nach war das 80 Jahre währende Leben des Buddha von bestimmten Ereignissen geprägt, die eng mit der buddhistischen Lehre verknüpft sind und bis heute für Buddhist*innen weltweit eine große Bedeutung haben. Mit der Ausbreitung der buddhistischen Lehre über Indien hinaus, verbreiteten sich über Jahrhunderte auch die Überlieferungen zur Buddha-Biographie über Schriften, mündliche und bildliche Darstellungen im asiatischen Kulturraum. Während der ca. 75-minütigen Online-Präsentation lernen Sie am Beispiel von religiösen Bildwerken aus China, Japan, Korea und Tibet die bedeutsamen Ereignisse im Leben des Buddha und ihre bildliche Darstellung in Ostasien kennen. Zwischendurch und im Anschluss ist Zeit für Ihre Fragen und Anmerkungen.

Hier geht es zum Online-Vortrag "Das Leben des Buddha in der Kunst Ostasiens"

Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen. Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung

Abbildung: Meditierender Buddha, China, Qing-Dynastie (1644-1911) Foto: RBA Köln, Marion Mennicken 

Referent: Caroline Stegmann-Rennert | Treffpunkt: Big Blue Button | Zielgruppe: Erwachsene | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos

Führung: Horizonte – Führung durch die Sonderausstellung
Montag, 26. Dezember, 12:00 Uhr
mehr

Installationen farbiger „Bottari“-Stoffballen von Kimsooja treffen auf großformatige meditative „White Paintings“ von Qiu Shihua. Leiko Ikemuras Horizont-Malereien und höhlenartigen Skulpturen kontrastieren mit den „Naked Scrolls“ von Evelyn Taocheng Wang und Fotografien von Yu Duan. Markante Positionen zeitgenössischer Künstler*innen, die aus China, Japan und Korea stammen und verschiedenen Generationen angehören, treten in den Dialog miteinander und mit einzelnen Werken der Sammlung traditioneller ostasiatischer Kunst. In der Führung erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Positionen und die große Bandbreite an Ausdrucksformen der beteiligten Künstler*innen.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen

Abbildung: Kimsooja, Didactive Object, 2007 © Kimsooja Courtesy of KEWENIG and Kimsooja Studio

Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Erwachsene | Kosten: 2,00 € | Eine Veranstaltung zu: Horizonte | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | zzgl. Eintritt

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag
11–17 Uhr
1. Donnerstag im Monat
11-22 Uhr (ausgenommen Feiertage)
am 1.1., 24., 25. und 31.12 eines jeden Jahres geschlossen, an allen Feiertagen geöffnet, inkl. Tag der deutschen Einheit (3.10.), Ostermontag und Pfingstmontag
 mehr

Eintrittspreise

wegen Ausstellungsumbau gilt derzeit ein reduzierter Eintrittspreis von € 5,50 / ermäßigt € 4
KölnTag jeden ersten Donnerstag im Monat (Feiertags ausgenommen): freier Eintritt für alle Kölnerinnen und Kölner (mit Nachweis)
mehr

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel: Straßenbahn Linien 1 und 7 sowie Bus Linie 142 bis Haltestelle „Universitätsstraße“
Parkplatz am Museum
mehr

Barrierefreiheit

Das Museum ist Barrierefrei. Behindertentoilette vorhanden.
mehr





Museum für
Ostasiatische Kunst Köln
Universitätsstraße 100
50674 Köln
Kasse 0221.221-28617
mok@museenkoeln.de
Impressum / Datenschutz